Rennradreise Westalpen

Coole Rennradtour mit Guide

Frankreich Pässe

Tour de France

© Cool Tour Cycling 2021

Alpenpässe der Tour de France

Französischen Alpen - mit dem Rennrad durch die Westalpen

Alp d´Huez, Col de Galibier, Croix de Fer…. sensationelle Rennrad Pässe auf den Spuren der Profis !

Sie klingen wie Musik in den Ohren von Rennradfahrern. In den Bergen wird meistens der Sieg der Tour de France ausgetragen, viele lustige Dekorationen in den Orten erwarten uns sowie die Aufschriften auf dem Asphalt begleiten und durch die herrliche, spektakuläre Landschaft der französischen Alpen. Saftige Wiesen, klare Gebirgsbäche und die atemberaubenden Ausblicke auf schneebedeckte Gipfel kombiniert mit der Gastfreundschaft und den kulinarischen Köstlichkeiten der Franzosen. Eine wunderschöne Rundtour mit bleibenden Eindrücken erwartet Sie. Tag 1: Anreise mit dem Bus ab Garmisch - Schweiz - Zustiegsmöglichkeiten Tag 2: 64 km - 1910 hm Wir starten mit einem Highlight, dem Col de La Loze, erstmals 2020 in der Tour de France befahren zieht sich dieses frisch asphaltierte, autofreie Sträßchen durch die traumhaft schöne Gebirgslandschaft von Courchevel nach Meribel. Tag 3: 67 km - 1860 hm optional 78 km - 2640 hm Der Col de la Madeleine stand bisher 26 mal im Programm der Tour de France. Wir gewinnen schnell an Höhe, anfangs eher bewaldet kommen wir auf eine wunderschöne Weidelandschaft mit alpinem Flair, der Pass wird flacher und wir erreichen die Passhöhe, es ertönt typische französische Akkordeon Musik aus dem kleinen Lokal wo wir eine kleine Rast einlegen bevor es hinab geht auf tollen Serpentinen ins Maurienne Tal, doch halt, heute gibts ein ganz besonderes Schmankerl, wie eine Murmelbahn zieht sich ein kleines Pässchen an einer Felswand hinab, absolut spektakulär !!! Tag 4: 66 km - 1910 hm optional 86 km - 2410 hm Wir verlassen das Tal der Arc Richtung Col du Mollard, die Luft frischt auf und wir gelangen auf der „ Rue panoramique“ durch kleine Dörfer immer höher, bis wir bereits die letzten Serpentinen des Col de la Croix de Fer (Eisenkreuz) sehen können. Das Croix de Fer wurde bereits 18 mal in der Tour de France befahren. Bei einer kleinen Rast genießen wir den absolut traumhaften, gigantischen Ausblick auf die Berge. Eine super Abfahrt vorbei an einem zauberhaften Stausee erwartet uns! !! Auch heute gibts die Option noch ein paar zusätzliche Höhenmeter zu machen, der Col de Glandon kann im oberen Bereich angehängt werden oder wir machen einen extra Aufstieg und schnüffeln schon mal hinein Richtung Alp d´Huez. Tag 5: 59 km - 1750 hm optional 110 km - 3090 hm Alp d´Huez, allein der Name lässt schon an viele Kämpfe die dort ausgefochten worden sind, denken. So schnell wie Pantani werden wir nicht hochkurbeln, jedoch der Flair der Tour de France macht uns mächtig Beine. Es sind die 21 Serpentinen und die legendärste Kletterpartie der Alpen. Nach dem Rummelplatz mit Finisherfotos zeigen wir Euch die romantische Seite der Alp (d´Huez) und fahren über einen stillen kleinen Pass durch eine wunderschöne Alplandschaft ab. Auch heute gibts noch einen Geheimtipp für alle, die diese Etappe zur Königsetappe machen wollen, wir fahren ganz tief hinein ins Massif de Ecrins bis unterhalb der beeindruckenden Gletscher. Tag 6: 67 km - 2280 hm Leichtes Einrollen, es geht hinauf zum Col de Lautaret, wir umgehen die Hauptverkehrsstraße und fahren entlang eines Stausees immer höher bei moderaten Prozenten und passieren den legendären Ort la Grave. Die Landschaft wird hochalpin und wir erreichen unseren 2. Pass, den Col du Galibier, dem absolutem Highlight der Tour de France Pässe. Auf dem Asphalt überfahren wir die Aufschriften und Anfeuerungen der Fans der Tour de France. Es tut sich schon wieder eine grandiose Gebirgslandschaft auf, die Gletscher der Dauphine mit der Dome de Neige sind spektakulär. Auf einer tollen Abfahrt erreichen wir unser Etappenziel. Tag 7: 67 km 1720 hm optional 107 km 2280 km km Nach kurzem Anstieg erreichen wir den Col du Telegraphe, auch einen der legendären Tour de France Pässe bevor es hinab geht ins Maurienne Tal. Nun machen wir ein wenig Strecke, es gibt die Option eine Panoramastraße oberhalb zu fahren, bevor wir uns durch eine tolle Landschaft zum Col d´Iseran hinauf schrauben bis auf 2764 m. Dies ist der höchste befahrbare Pass der Alpen. Ein kleines Restaurant lädt ein zu einer gemütlichen Pause, bevor wir ins Tal düsen. Tag 8: 97 km - 1910 hm Wir rollen gemütlich ein bis wir zum Lac de Chevril gelangen, eine Abfahrt erwartet uns bevor wir uns zum Cormet de Roselend, aufmachen. Traumhaft schön im Angesicht des Mont Blanc durch blühende Wiesen gehts weiter zum Lac de Roselend und über den den Col Mérailet, bevor wir unser Ziel in Albertville, dem Olymipasportort von 1992 erreichen. Tag 9: Heimreise über die Schweiz nach Garmisch Impressionen
Termin 31.07.2021 9 Tage 483/567 km 12420/15170 hm Level 4 1699 € / 1999 CHF

Alp d´Huez, Col de Galibier, Croix de Fer….

sensationelle Pässe auf den Spuren der Profis !

Sie klingen wie Musik in den Ohren von Rennradfahrern. In den Bergen wird meistens der Sieg der Tour de France ausgetragen, viele lustige Dekorationen in den Orten erwarten uns sowie die Aufschriften auf dem Asphalt begleiten und durch die herrliche, spektakuläre Landschaft der französischen Alpen. Saftige Wiesen, klare Gebirgsbäche und die atemberaubenden Ausblicke auf schneebedeckte Gipfel kombiniert mit der Gastfreundschaft und den kulinarischen Köstlichkeiten der Franzosen. Eine wunderschöne Rundtour mit bleibenden Eindrücken erwartet Sie. Tag 1: Anreise mit dem Bus ab Garmisch - Schweiz - Zustiegsmöglichkeiten Tag 2: 64 km - 1910 hm optional 102 km - 2990 hm Zum Auftakt unserer Tour befahren wir den Col de La Loze, erstmals 2020 in der Tour de France gefahren, zieht sich dieses frisch asphaltierte, autofreie Sträßchen durch die traumhaft schöne Gebirgslandschaft von Courchevel nach Meribel, ein echtes Highlight erwartet uns. Wer noch möchte kann noch einen Ausflug mit 38 km und 1010 hm ins Val Thorens machen, eine „geheime“ Straße ohne Verkehr erwartet Euch. Tag 3: 67 km - 1860 hm optional 78 km - 2640 hm Der Col de la Madeleine stand bisher 26 mal im Programm der Tour de France. Wir gewinnen schnell an Höhe, anfangs eher bewaldet kommen wir auf eine wunderschöne Weidelandschaft mit alpinem Flair, der Pass wird flacher und wir erreichen die Passhöhe, es ertönt typische französische Akkordeon Musik aus dem kleinen Lokal wo wir eine kleine Rast einlegen bevor es hinab geht auf tollen Serpentinen ins Maurienne Tal, doch halt, heute gibts ein ganz besonderes Schmankerl, wie eine Murmelbahn zieht sich ein kleines Pässchen an einer Felswand hinab, absolut spektakulär !!! Tag 4: 66 km - 1910 hm optional 86 km - 2410 hm Wir verlassen das Tal der Arc Richtung Col du Mollard, die Luft frischt auf und wir gelangen auf der „ Rue panoramique“ durch kleine Dörfer immer höher, bis wir bereits die letzten Serpentinen zum Col de la Croix de Fer (Eisenkreuz) sehen können. Das Croix de Fer wurde bereits 18 mal in der Tour de France befahren. Bei einer kleinen Rast genießen wir den absolut traumhaften, gigantischen Ausblick auf die Berge. Eine super Abfahrt vorbei an einem zauberhaften Stausee erwartet uns! !! Auch heute gibts die Option noch ein paar zusätzliche Höhenmeter zu machen, der Col de Glandon kann im oberen Bereich angehängt werden oder wir machen einen extra Aufstieg und schnüffeln schon mal hinein Richtung Alp d´Huez Tag 5: 59 km - 1750 hm optional 110 km - 3090 hm Alp d´Huez, allein der Name lässt schon an viele Kämpfe die dort ausgefochten worden sind, denken. So schnell wie Pantani werden wir nicht hochkurbeln, jedoch der Flair der Tour de France macht uns mächtig Beine. Es sind die 21 Serpentinen und die legendärste Kletterpartie der Alpen. Nach dem legendären Rummelplatz zeigen wir Euch die romantische Seite der Alp (d´Huez) und fahren über einen stillen kleinen Pass durch eine wunderschöne Alplandschaft ab. Auch heute gibts noch einen Geheimtipp für alle, die diese Etappe zur Königsetappe machen wollen, wir fahren ganz tief hinein ins Massif de Ecrins bis unterhalb der beeindruckenden Gletscher. Tag 6: 67 km - 2280 hm Leichtes Einrollen, es geht hinauf zum Col du Lautaret, wir umgehen die Hauptverkehrsstraße und fahren entlang eines Stausees immer höher bei moderaten Prozenten und passieren den legendären Ort La Grave. Die Landschaft wird hochalpin und wir erreichen unseren zweiten Pass, den Col du Galibier, dem absolutem Highlight der Tour de France Pässe. Auf dem Asphalt überfahren wir die Aufschriften und Anfeuerungen der Fans der Tour de France. Es tut sich schon wieder eine grandiose Gebirgslandschaft auf, die Gletscher der Dauphine mit der Dome de Neige sind spektakulär. Auf einer tollen Abfahrt erreichen wir unser Etappenziel. Tag 7: 67 km 1720 hm optional 107 km 2280 km km Nach kurzem Anstieg erreichen wir den Col de Telegraphe, auch einen der legendären Tour de France Pässe bevor es hinab geht ins Maurienne Tal. Nun machen wir ein wenig Strecke, es gibt die Option eine Panoramastraße oberhalb zu fahren, bevor wir uns durch eine tolle Landschaft zum Col d´Iseran hinauf schrauben bis auf 2764 m. Dies ist der höchste befahrbare Pass der Alpen. Ein kleines Restaurant lädt ein zu einer gemütlichen Pause, bevor wir ins Tal düsen. Tag 8: 97 km - 1910 hm Wir rollen gemütlich ein bis wir zum Lac de Chevril gelangen, eine Abfahrt erwartet uns bevor wir uns zum Cormet de Roselend aufmachen. Traumhaft schön im Angesicht des Mont Blanc durch blühende Wiesen gehts weiter zum Lac de Roselend über den den Col Mérailet, bevor wir unser Ziel in Albertville, dem Olymipasportort von 1992 erreichen. Tag 9: Heimreise über die Schweiz nach Garmisch

Alpenpässe der

Tour de France

©
CoolTourCycling 2021
AGB
Termin 31.07.2021 9 Tage 483/567 km 12420/15170 hm Level 4 1699 € / 1999 CHF